Sammlungen historischer Drucke Bibliothek des Landesoberbergamtes Dortmund

zu den Filteroptionen

Im Jahre 1792 wurde das erste Oberbergamt in Wetter an der Ruhr eingerichtet. 1815 wurde das Amt nach Dortmund verlagert. 1970 wurden im Rahmen einer Verwaltungsreform die Oberbergämter in Bonn und Dortmund zum Landesoberbergamt Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Dortmund zusammengefasst . Zum 1. Januar 2001 wurde das Landesoberbergamt formell aufgelöst. Seine Aufgabe übernahm an selber Stelle die Abteilung Bergbau und Energie in NRW der Bezirksregierung Arnsberg.

Die Bücher der alten Bibliothek - einst das unerlässliche Arbeitsinstrument der staatlichen Bergaufsichtsbehörde - dokumentieren die Entwicklungslinien und Strukturen der Behörde, die seit mehr als 200 Jahren die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse in dieser Region mitbestimmt. Weitere Informationen

Wir bieten Ihnen hier Zugang zu einer Auswahl digitalisierter Werke aus dieser Sammlung.

  • Titelblatt
    ein historisch-statistischer Wegweiser den Theilnehmern am V. Allgemeinen Deutschen Bergmannstage gewidmet vom Oberschlesischen Berg- und Hüttenmännischen Verein ; dazu eine Karte: "Der oberschlesische Industriebezirk", bearbeitet von dem konz. Markscheider Küntzel in Charlottenhof, sowie ein "Verzeichnis der im oberschlesischen Industriebezirk im Jahre 1891 in Betrieb gewesenen Gruben und Hütten."
    Voltz, Hans (Hrsg.) ; Oberschlesischer Berg- und Hüttenmännischer Verein ; Allgemeiner Deutscher Bergmannstag <5, 1892, Breslau>
    Kattowitz : Selbstverl. d. Oberschles. Berg- u. Hüttenmänn. Vereins, 1892 -
  • Titelblatt
    Serlo, Walter
    Kattowitz : Verl. d. Expedition d. "Zeitschrift des Oberschlesischen Berg- und Hüttenmännischen Vereins", 1901
  • Titelblatt
    den Theilnehmern am V. Allgemeinen Deutschen Bergmannstage überreicht vom Oberschlesischen Berg- und Hüttenmännischen Verein
    Sattig, Georg
    Kattowitz, 1892
  • Titelblatt
    Kattowitz : Verl. d. Expedition d. "Zeitschr. d. Oberschlesischen Berg- u. Hüttenmännischen Vereins", 1900
1 - 4