Sammlungen historischer Drucke Bibliothek des Landesoberbergamtes Dortmund

zu den Filteroptionen

Im Jahre 1792 wurde das erste Oberbergamt in Wetter an der Ruhr eingerichtet. 1815 wurde das Amt nach Dortmund verlagert. 1970 wurden im Rahmen einer Verwaltungsreform die Oberbergämter in Bonn und Dortmund zum Landesoberbergamt Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Dortmund zusammengefasst . Zum 1. Januar 2001 wurde das Landesoberbergamt formell aufgelöst. Seine Aufgabe übernahm an selber Stelle die Abteilung Bergbau und Energie in NRW der Bezirksregierung Arnsberg.

Die Bücher der alten Bibliothek - einst das unerlässliche Arbeitsinstrument der staatlichen Bergaufsichtsbehörde - dokumentieren die Entwicklungslinien und Strukturen der Behörde, die seit mehr als 200 Jahren die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse in dieser Region mitbestimmt. Weitere Informationen

Wir bieten Ihnen hier Zugang zu einer Auswahl digitalisierter Werke aus dieser Sammlung.

  • Titelblatt
    mit Rücksicht auf die Verhältnisse in Rheinland und Westfalen
    Gurlt, Adolf
    Braunschweig : Vieweg, 1880
  • Titelblatt
    worin gezeiget wird, wie man Hütten-Werke auch alle dazu gehörige Gebäude und Oefen aus dem Fundament recht anlegen solle, auch wie sie am Harz und anderen Orten angeleget sind. Und wie darauf die Arbeit bey Gold-, Silber-,Kupfer- und Bley-Ertzen, auch Schwefel- Vitriol- und Aschen-Werken geführet werden müsse ; nebst einem vollständigem Probier-Buch, darin enthalten wie allerley Ertze auf alle Metalle zu probieren, die Silber auf unterschiedliche Art fein zu brennen, Gold und Silber mit Vortheil zu scheiden und alles, so dazu gehöret, zu verrichten ; mit verschiedenen zu beyden Theilen gehörigen und nach dem Maaß-Stabe verfertigten Kupfern auch nöthigen Registern
    Schlüter, Christoph A.
    Braunschweig : F. W. Meyer, 1738
1 - 2